Steinbutt – ein schmackhafter Plattfisch

SteinbuttSteinbutt (ital.: rombo) ist ein hochwertiger Plattfisch mit festem Fleisch. Durch seinen leicht nussigen, unvergleichlichen Geschmack ist er nicht nur in Italien bei Feinschmeckern sehr beliebt.

Das Aussehen gab dem Steinbutt seinen Namen

Der Steinbutt kommt hauptsächlich im Atlantik, in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeer vor. Er lebt in der Nähe des Meeresgrundes, in etwa 20 bis 70 Metern Tiefe und wird durchschnittlich 60 Zentimeter lang. Sein Körper ist diskusförmig, schuppenlos und mit kleinen Hauterhebungen versehen, die kleinen Steinen ähneln. An der Unterseite ist er weiß und oben grau oder braun. Dadurch passt sich der schwer zu fangende Fisch farblich optimal an den Meeresboden an und schützt sich vor Feinden. Der Steinbutt ist linksäugig, das heißt, die Augen sitzen an der linken Körperflanke und er besitzt sehr scharfe Zähne.

Die beste Qualität bekommt man zwischen September und April

Steinbutt ist relativ hochpreisig, da er nicht so leicht zu fangen, sondern meist wertvoller Beifang in Schleppnetzen oder bei anderen Fischfangmethoden ist. Kaufen kann man den Speisefisch im Ganzen oder als Filet beim Fischhändler trotzdem das ganze Jahr über, da er auch in Zuchtfarmen aufgezogen wird. Besonders gut schmeckt die Qualität in den Monaten mit „-r“, also von September bis April. Steinbutt ist gesund, leicht verdaulich und enthält viele Mineralstoffe.

Was beim Einkauf und der Zubereitung zu beachten ist

Man sollte den Fisch gleich beim Einkauf küchenfertig ausnehmen und bei großen Exemplaren Kopf und Flossen entfernen lassen. Daheim empfiehlt es sich, ihn möglichst bald zu verzehren, also nicht länger als einen Tag im Kühlschrank zu lagern.
Einen ganzen Steinbutt sollte man, wie zum Beispiel auch eine Goldbrasse, im Backofen zubereiten. Filets lassen sich gut dünsten, dämpfen oder in der Pfanne braten. Bevor man mit der Zubereitung anfängt, muss man den Fisch kurz abspülen und trockentupfen.
Hier ein einfaches Rezept, das in Italien oft serviert wird:

Rombo al Forno – Steinbutt aus dem Ofen

Zutaten:
1 ganzer, küchenfertiger Steinbutt
4 Kartoffeln
Olivenöl
Rosmarin
Salz, evtl. Pfeffer

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Anschließend auf ein Backblech legen, ohne dass die Kartoffelscheiben überlappen, mit Salz und eventuell Pfeffer würzen, Olivenöl beträufeln und Rosmarinzweigen belegen. Den küchenfertigen und gesäuberten Fisch auf die Kartoffeln geben und wieder mit Olivenöl beträufeln. Dann bei 180 Grad etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Buon Appetito!

Bildrechte: © 2016, haschkamp marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.